{PLACE_CONTENT STERNENSPLITTER - waiting for the first day of spring.
Gratis bloggen bei
myblog.de

Pralinen

zurück?

Zutaten: 
  • Eiswürfelform
  • Kuvertüre
  • Zutaten für eine Füllung (Nougat/Marzipan/weiße Schokolade + kleine Haselnüsse.. was auch immer. Nur nicht zu flüssig!)
Zubereitung:
Zuerst musst du die Kuvertüre schmelzen. Dazu nimmst du einen Topf, füllst ihn zur Hälfte mit Wasser und stellst ihn auf den Herd, um das Wasser zum Kochen zu bringen. In den Topf legst du eine Schale hinein. Sie sollte nicht aus Plastik sein, sonst kann sie auch schmelzen! In diese Schale gibst du die grob zerkleinerte Kuvertüre.
Wenn diese flüssig geworden ist, fülle sie in die Eiswürfelform. Damit eingeschlossene Luftbläschen entweichen können, die Form etwas rütteln und dann auf den Kopf stellen, damit sich Hohlkörper bilden und die überflüssige Schokolade abfließt.
Diese überflüssige Schokolade fängst du in einer Schüssel auf, um sie wieder verwenden zu können. Lege die Schüssel mit der Schokolade wie vorhin bei kleiner Flamme in den Topf auf dem Herd, um zu vermeiden, dass sie wieder fest wird.
Jetzt stellst du die Eiswürfelform in den Kühlschrank, damit die Schokoladenhohlkörper hart werden. Danach kannst du eine beliebige Füllung in die Schokoladenhüllen legen, allerdings nicht bis ganz oben - es muss ja noch ein Schokoladen-Deckel drauf (; Dazu gießt du einfach die übrige geschmolzene Kuvertüre über die Pralinen.
Jetzt müssen die kleinen Leckerbissen ca 1 Stunde in den Kühlschrank um auszuhärten. Wenn du sie wieder aus der Form geholt hast, sind sie ess-bereit.


}Gratis bloggen bei
myblog.de